E-Mail-Verteiler bzw. Mailing-Listen

Grundsätzlich kann man zwei Typen von E-Mail-Listen unterscheiden: Newsletter und Diskussionslisten.

Newsletter

Beim Newsletter wird eine Nachricht an ein Gruppe Teilnehmer weitergeleitet. Dies ist also einem Rundschreiben per Post vergleichbar.

Diskussionslisten

Bei Diskussionslisten ist das Ziel – wie der Name schon sagt – die Diskussion. Jeder kann an eine festgelegte Adresse Beiträge schicken, die alle bekommen und zu denen jeder Stellung nehmen kann. Auch hier ist es zwar oft so, dass vom Einrichter der Liste und einzelnen Mitgliedern Infos eingespielt werden, aber technisch möglich und beabsichtigt ist die Beteiligung aller.

Dabei spielt die Unterscheidung intern/extern eine wichtige Rolle. D.h. sind die Teilnehmer alles Mitglieder von Amnesty oder gibt es auf diesen Listen auch externe Interessenten? Entsprechend muss darauf geachtet werden, welche Informationen innerhalb dieser Listen verbreitet werden. Bei Amnesty-internen Listen muss mindestens einmal pro Jahr kontrolliert werden, ob alle Teilnehmer noch Mitglieder bei Amnesty sind.

Welche Lösungen bieten wir für euch?

  • Eine Mailingliste der FK Internet richten wir euch kostenlos ein. Bitte im Intranet bestellen.
  • Mailingliste über euer Webhosting Paket: Beim Webhosting der FK Internet, könnt ihr in der E-Mail-Verwaltung eine Mailing-Liste einrichten.

Häufige Fragen zu diesem Thema

14. September 2018